suche

Politische Bildung

Die Linksjugend ['solid] Brandenburg hat ihr eigenes politisches Bildungsangebot, dass du auf diesen Seiten finden kannst. Einige Grundpfeiler, wie Bildungsangebote in unserem Verband aussehen soll, findest du hier.

Du möchtest gemeinsam mit Linksjugend ['solid] TeamerInnen eine Veranstaltung in deiner Initiative oder Ortsgruppe machen? Dann schau doch mal in unseren TeamerInnen-Pool, ob etwas spannendes für dich dabei ist.

Im Folgenden findest du noch Berichte von vergangenen Bildungsveranstaltungen, Ankündigungen von Seminaren, Gedenkstättenfahrten und ähnlichem, die in Zukunft stattfinden werden. Wenn du dir ein Seminar, einen Workshop oder sonstiges zu einem Thema wünschst, dass hier noch nicht auftaucht, sonstige Fragen oder Anregungen zum Bildungsangebot der Linksjugend ['solid] Brandenburg hast, schreibe einfach eine E-Mail an die verantwortliche Jugendbildungskoordinatorin: politische-bildung [at] linksjugend-solid-brandenburg.de .




Einladung zum Winter-Workshop-Wochenende PDF Drucken
Vom 10.-12.12.2010 im Friedensdorf Storkow - Jetzt Anmelden!

+++Übersicht Workshopangebot+++

Der Landesverband Brandenburg lädt zum Ende des Jahres zu einem landesweiten Treffen in Storkow ein, um das vergangene Jahr auszuwerten, uns auszutauschen und zu vernetzen. In Workshops wird über vielfältigste Themen diskutieren und zukünftige Projekte ausgeheckt bzw. Pläne für 2011 geschmiedet.
Ob Nazis, Atomkraft, Sozialkürzungen oder das grausige Bildungssystem. Es gibt für uns viel zu tun. Sarrazin hetzt in den Medien gegen MigrantInnen und Arbeitslose, die schwarzgelbe Bundesregierung schlägt den Sozialstaat kahl und die rot-rote Landesregierung macht alles Mögliche nur nicht, das, was wir wollen. Dem gilt es etwas entgegenzusetzen - und zwar gemeinsam.
Im Flächenland Brandenburg ist eine gute Vernetzung und gegenseitige Unterstützungunsere Stärke. Unter diesem Vorzeichen steht das Winter-Workshop-Wochenende vom10.-12. Dezember in Storkow. Das Winter-Workshop-Wochenende findet in pädagogischer Verantwortung des Ver.di Bildungswerks statt.
Weiterlesen...
 
Bericht: „Das große Warum“ und „Viele Fragen an mich selbst“ PDF Drucken

Bericht von einer Fahrt in die Gedenkstätte Auschwitz und nach Krakow (08.-15. November 2009)

25 Jugendliche aus ganz Brandenburg trafen sich am 8. November diesen Jahres in Berlin und Cottbus, um gemeinsam zunächst nach Oswiecim, später weiter nach Krakow zu fahren. Ein volles Programm vor sich, offene Fragen und Unsicherheiten, aber auch Neugier auf neue Leute und Inhalte im Gepäck hatten sie sich für eine Gedenkstättenfahrt der Linksjugend ['solid] Brandenburg und dem Bildungswerk für Politik und Kultur entschieden.

Weiterlesen...
 
Anti-Atomvortrag PDF Drucken

Im November 2010 gingen zehntausende im Wendland gegen den Castortransport auf die Straße, am 11. März 2011 bebte in Japan die Erde und löste die größte atomare Katastrophe seid Tschernobyl aus.

Stellt sich die Frage wie es dazu kommen konnte und was jedeR einzelnE zur Abschaffung dieser Technologie tun kann.

Weiterlesen...
 
Gedenkstättenfahrt: Auschwitz - Oswiecim - Krakau (2009) PDF Drucken
08. – 15. November 2009

Das Vernichtungslager Auschwitz hat den Verbrechen der Nazis seinen Namen gegeben. Wie kein zweiter Ort steht dieser für die Verfolgung und Vernichtung insbesondere von Jüdinnen und Juden, aber auch von Sinti und Roma, Homosexuellen und Andersdenkenden, allein in Birkenau wurden ungefähr 1,1 Millionen Menschen ermordet. Der Geschichte dieses Ortes wollen wir uns in einem einwöchigen Seminar in Oswiecim und Krakow vorsichtig nähern.

Weiterlesen...
 
Seminar: Politik für EinsteigerInnen (2005) PDF Drucken

Potsdam | 28./29. Mai 2005

Politische Neulinge brauchen Handwerkszeug. Sie stehen vor der Frage: „Ich will Politik machen – wie stelle ich das an?" Diese Frage wollen wir im Seminar gemeinsam beantworten.

Im Einsteigerseminar widmen wir uns den Herausforderungen der konkreten politischen Arbeit. Von der Formulierung und Entwicklung von Ideen bis hin zu Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung politischer Veranstaltungen werden wir gemeinsam und Schritt für Schritt das Handwerkszeug politischer Aktivität erarbeiten.

Weiterlesen...
 
Freigabe und Vernichtung des lebensunwerten Lebens" - Euthanasie im NS PDF Drucken

Im Namen von Rassenhygiene und Eugenik, wurden während der NS-Zeit ca. 200 000 kranke Kinder und Erwachsene ermordet.

Wir werden den geschichtlichen Ablauf untersuchen, beginnend bei der Gründung der "Gesellschaft für Rassenhygiene" im Jahre 1905, über die Diskussion über "die Freigabe des unwerten Lebens" 1920 und dem "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" 1933, hin zur "Aktion T4" und der wilden Euthanasie von 1942-45.

Weiterlesen...
 
Seminar: „Das Frauen–KZ Ravensbrück und die Geschlechterpolitik der Nazis" PDF Drucken
Ravensbrück  | 16./17. Mai 2009 | Jetzt anmelden!

Im Frauen-KZ Ravensbrück, 80 km nördlich von Berlin gelegen, waren zwischen 1939 und 1945 120 000 Frauen inhaftiert, etwa 30 000 von ihnen wurden ermordet. Unter ihnen Frauen, die verfolgt wurden, weil sie sich in den falschen Menschen verliebt hatten. Jugendliche Mädchen, die als „sexuell verwahrlost" und „krankhaft entartet" galten. Sie und viele andere wurden Opfer sexualisierter Gewalt, angefangen von Demütigungen bei Verhören und der Einweisung ins Lager, bis hin zur Zwangsarbeit in Bordellen der SS und der Wehrmacht.

Weiterlesen...
 
Infoabend: Residenzpflicht und Gutscheinsystem (2007) PDF Drucken

Am 19. Oktober werden wir in Potsdam in den Räumen der Alleestr. einen Infoabend zum Thema "Residenzpflicht und Gutscheinsystem" veranstalten. Organisiert wird das ganze vom LAK Migration.

Weiterlesen...
 
Moderne neonazistische Subkulturen PDF Drucken

Die Neonazis haben sich immer wieder verändert. Musik und Kleidung waren dabei entscheidend. Noch heute denken viele Menschen bei Neonazis an Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel, doch der moderne Neonazi kommt im Autonomen Look daher, welcher ursprünglich nur bei Antifas und anderen linken Autonomen zu sehen war. Bei der Übernahme von Symbolen, Kleidung oder Stile kommt es oft zu absurden Neuinterpretationen. Das darauffolgende Problem ist, dass Menschen Neonazis und Antifaschisten nicht mehr auseinanderhalten können, dabei gibt es auch hier klare Zeichen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 7