suche

Bildung & Ausbildung



Rede: Politaschermittwoch > [’solid]er Appetizer: Geld her für Bildung! PDF Drucken
Rede von Steffen Kühne (01.03.2006)

Die Suche nach einem Bericht oder einer Stellungnahme zur Pressekonferenz eines gewissen Vernor Muñoz in der vergangenen Woche bleibt auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergebens. Der Name des UN-Sonderberichterstatters für das Recht auf Bildung ist hier nirgendwo zu finden. 10 Tage lang hatte er Schulen in der Bundesrepublik besucht, das Ergebnis war so verheerend wie deutlich: Wenn die Bildungschancen für Kinder mit Migrationshintergrund und aus einkommensschwachen Familien sich nicht merkbar bessern, werden Armut und soziale Ungleichheit weiter verschärft. Er kritisierte die viel zu frühe Auslese und Verteilung von Schülerinnen und Schülern auf die unterschiedlichen Schulformen und empfahl dringend die flächendeckende Versorgung mit kostenlosen Angeboten der vorschulischem Bildung.

Weiterlesen...
 
Presseerklärung: Ein weiteres Mal: Setzen Rupprecht, Sechs! PDF Drucken

Rupprechts neue schulpolitische Visionen (24.02.2006)

Zu den Vorstellungen für ein neues Schulgesetz, die Brandenburgs Bildungsminister Rupprecht am vergangenen Mittwoch präsentierte, erklärt Norbert Müller (20 Jahre, Lehramtsstudent), stellvertretender Landesvorsitzender von [’solid] Brandenburg:

„Holger Rupprechts Visionen für ein neues Schulgesetz sind nicht nur für fortschrittliche BildungspolitikerInnen ein Albtraum. Vor dem Hintergrund der alarmierenden Ergebnisse der PISA-Studien kann Minister Rupprecht für seine schulpolitischen Vorschläge im besten Fall  reine Inkompetenz unterstellt werden.

Weiterlesen...
 
Aufruf: Den ersten Schultag zum Tanzen bringen PDF Drucken

Aufruf der ISKRA (Frankfurt/Oder) zum Schuljahresbeginn 2005/2006

Schülerinnen und Schüler,

euch sind diese Fragen sicherlich bekannt: Warum macht das Lernen meistens keinen Spaß? Warum können wir uns in der Schule nicht frei entfalten? Warum herrscht in ihr so ein Leistungsdruck? Warum kostet die Schule einen Teil meiner Freizeit? Warum müssen wir immer zur Schule kommen, auch wenn es uns schlecht geht oder wir vielleicht Probleme mit anderen haben? Warum kostet Schule uns Geld? Warum können wir in der Schule nicht das lernen, was uns interessiert oder was wir wissen wollen? Warum werden wir Schülerinnen und Schüler so in Massen gehalten? Warum werden wir stupide von 1 bis 6 eingeteilt? Warum müssen wir Tag für Tag Lehrerinnen und Lehrer sehen? Können wir nicht selber Unterricht gestalten? Warum bekommen wir von der Schule Alpträume? Warum nervt Schule uns? Kann Schule überhaupt ein akzeptierter Teil meines Lebens sein? Können wir auch ohne Schule schlau werden? Wer legt eigentlich fest, was Allgemeinbildung ist? Fragen über Fragen...

Weiterlesen...
 
Anti-Studiengebührendemo: Aufruf zur bundesweiten Großdemonstrationen PDF Drucken

Aufruf zur bundesweiten Großdemonstrationen

02. Juni 2005, 15 Uhr | Potsdam, Alter Markt (vor der FH)

Freie Bildung ist ein Menschenrecht. Im Jahr 1973 beschloss Deutschland, dass zur Umsetzung dieses Rechtes auch der Hochschulunterricht kostenfrei sein müsse. Heutzutage wird Bildung jedoch wieder zu einem Privileg Weniger: Der Staat zieht sich aus seiner Pflicht zur öffentlichen Finanzierung zurück. Statt dessen werden die Bildungskosten zunehmend individualisiert, so z.B. in Form von Kitagebühren, Schulgeld und Studiengebühren. Das nehmen wir nicht länger hin!

Weiterlesen...
 
Ausbildungsbroschüre von ['solid] Brandenburg: Ausbilden statt Ausbeuten! PDF Drucken

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihr findet hier unseren ersten Versuch, uns der Thematik Ausbildung zu nähern. Wir sind keine unbelehrbaren Besserwisser, darum haben wir einfach erst mal euch - Auszubildende - befragt, was euch am Herzen liegt und welche Probleme Ihr so habt.

Dann haben wir gemeinsam überlegt, was wir anders und vielleicht auch besser machen würden.

So ist dieses Heftchen nicht wesentlich mehr als ein Gedankenbild geworden, welches sich aber vielleicht lohnt weiterzudenken. Es ist für uns eine Grundlage, wie wir uns der Problematik Ausbildung in Zukunft stellen werden und was wir vielleicht gemeinsam mit euch und anderen Bündnispartnern fordern werden.

Landesvorstand ['solid] Brandenburg

--

  • Die Broschüre "Ausbilden statt Ausbeuten - Wir kommen um uns zu beschweren" könnt ihr HIER downloaden oder im Landesbüro kostenlos bestellen!
 
Presseerklärung: Köpfe sind zum Denken da – nicht zum Zensiertwerden! PDF Drucken

Zur Kopfnotendebatte (23.02.2009)

Zur aktuellen Kopfnotendebatte in der Brandenburger „Großen Koalition“ erklärt Norbert Müller (19, Schüler), Mitglied im Landesvorstand von ['solid] Brandenburg, dem Jugendverband der PDS Brandenburg:

„Schlimm genug, dass konservativen Bildungspolitikern nichts Besseres zur Behebung der Bildungsmisere einfällt, als wild mit Zensuren um sich zu werfen. Nein, jetzt kann die CDU Brandenburg es auch gar nicht erwarten, so genannte „Kopfnoten“ einzuführen!

Wir meinen, es macht schlichtweg keinen Sinn, sieben- oder achtjährigen Kindern auf seine Eigenschaften Zensuren zu erteilen. Was soll damit den Kindern demonstriert werden - dass sie, wenn sie den LehrerInnen nicht nach dem Munde reden mit schlechten Zensuren rechnen müssen?

Weiterlesen...
 
Gründungsaufruf Landesarbeitskreis (LAK) Bildung PDF Drucken

Die kapitalistische Gesellschaft begreift Bildung in erster Linie als Qualifikation für das Berufsleben. Einziger Zweck der Bildung ist die Veredelung der Ware Arbeitskraft. Bildung dient somit den Interessen des Kapitals, der Banken und Konzerne.

In Brandenburg sind Klassenfrequenzen von über 30 Schülern, veraltete Lehrmittel, mangelnder Zugang zu multimedialen Angeboten an der Tagesordnung. Die vermeintlich Schwächsten, am wenigsten Verwertbaren sind nach kapitalistischer Logik auch die am wenigsten Förderungswürdigen. Dies zeigt sich auch im Mangel an Ausbildungs- und Studienplätzen und in den katastrophalen Verhältnissen an den Real- und Gesamtschulen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6