suche

Antifaschismus

Als junge AntifaschistInnen eint uns nicht nur die Einsicht in die Notwendigkeit antifaschistischer Theorie und Praxis, sondern auch die Auffassung einer grundsätzlichen Verbindung zwischen faschistischer Theorie und Praxis und dem Kapitalismus.

Antifaschismus ist demnach für uns nicht nur die Abwehr und Bekämpfung jeglicher faschistischer Aktivitäten sondern auch die Bekämpfung der herrschenden Verhältnisse, des Kapitalismus.

Wir beschäftigen uns mit Texten, gehen auf Demos, organisieren Partys und machen Aktionen. Wenn Du Infos willst oder  Lust hast bei uns mitzumachen, kannst Du uns über das Landesbüro erreichen!



Dresden Nazifrei: Regionalkonferenz in Berlin PDF Drucken

In Vorbereitung auf die Blockaden des Naziaufmarsches in Dresden am 19. Februar 2011, veranstaltet der Berliner Koordinierungskreis des Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer!“ am 22.01.2011 eine Regionalkonferenz für AktivistInnen aus Berlin und Brandenburg. Auf dieser werden wir uns unter anderem mit der Blockadetaktik, der rechtlichen Situation und der gemeinsamen An- und Abreise befassen. Darüber hinaus wird es inhaltliche Workshops zum Kriminalisierungsversuch der Blockade in Form der Extremismusdebatte, der Debatte um die Gedenkpolitik der Stadt Dresden, sowie ein Blockadetraining geben.


Regionalkonferenz Berlin-Brb: 22.01. | 11.00 bis 17.00 Uhr |
Audimax der Alice Salomon Hochschule Berlin
(Alice-Salomon-Platz 5, Berlin, U-Bhf. Hellersdorf | U5)
 
16. Oktober Naziterror stoppen PDF Drucken

In Sachsen, Leipzig und überall!


Mit mehreren Aufmärschen wollen Neonazis am 16. Oktober durch Leipzig ziehen. Das braune Spektakel steht unter dem Motto „Recht auf Zukunft“ und soll nachholen, was vor fast genau einem Jahr gescheitert ist: Am 17. Oktober 2009 steckten mehr als 1300 Neonazis für viele Stunden im Leipziger Osten fest, abgeschirmt durch die Polizei und eingekeilt von Protestblockaden. Diese sind dank 3000 Gegendemonstrant_innen erfolgreich gewesen. Nun steht derselbe Spuk wieder an – und wir erwägen alles Nötige, um ihn wieder zu beenden.
Weiterlesen...
 
Bericht: Wieder erfolgreiche Blockaden gegen Neonazismus in Strausberg (20.06.2010) PDF Drucken

Am Samstag war es wieder so weit, wie in den letzten Wochen in Bernau, Eberswalde und Bad Freienwalde wollte die neonazistische Kameradschaft Märkisch- Oder Barnim (KMOB) diesmal in Strausberg ihre neonazistische Propaganda durch die Straßen tragen.

Um ein starkes Zeichen gegen Intoleranz und Menschenfeindlichkeit in Brandenburg zu setzen, hat sich ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Parteien, Vereinen und Jugendorganisationen gebildet, dass in jeder Stadt, wo die KMOB marschieren möchte, Gegenaktionen veranstaltet, die von einfachen Straßenfesten bis hin zu Aktionen des Zivilen Ungehorsams wie beispielsweise Blockaden reichen. Das Bündnis „Brandenburg – Nazifrei“ spiegelt somit mit seinen Aktionen das breite gesellschaftliche Spektrum, welches sich gegen die Neonazis engagiert, wieder.

Weiterlesen...
 
Gemeinsam stark - ein breites gesellschaftliches Bündnis PDF Drucken

Die nazistische Kameradschaft Märkisch Oder Barnim (KMOB) plant im Juni einen Demomarathon durch verschiedene brandeburgische Kleinstädte, aber bisher konnte sie nicht laufen, denn sie wurden aufgehalten.

Weiterlesen...
 
Aufruf: Brandenburg Nazifrei (08.05.2010) PDF Drucken

Kein Ort für rechte Propaganda

Zwischen dem 29. Mai und dem 10. Juli will die neonazistische „Kameradschaft Märkisch Oder Barnim“ (KMOB) im Nordosten Brandenburgs demonstrieren. Wir nehmen nicht hin, dass Nazis ihre populistische und menschenverachtende Propaganda in unseren Städten verbreiten. Gemeinsam werden wir uns den Demonstrationen der KMOB entgegenstellen und dafür sorgen, dass Bernau, Eberswalde, Bad Freienwalde, Strausberg, Joachimsthal, Biesenthal und Manschnow keine Orte für rechtsradikale Aufmärsche werden.

Weiterlesen...
 
Presseerklärung: 8.Mai – Ein Grund zum Feiern! (07.05.2010) PDF Drucken

BundessprecherInnenrat Linksjugend ['solid]

Der 8.Mai 2010 ist der 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Vor 65 Jahren brach mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht das Naziregime endgültig zusammen. Die Anti-Hitler-Koalition hatte den vom faschistischen Deutschland begonnenen Weltkrieg gewonnen und die Nazidiktatur zerschlagen. Mehr als 60 Millionen Menschen starben durch den Wahnsinn des deutschen Faschismus, dem am 8.Mai ein Ende gesetzt wurde.

Weiterlesen...
 
Bericht: Rumgeopfer, „Sieg Heil“-Rufe, schlechte Musik – Hitlers Geburtstag in Nauen (21.04.2010) PDF Drucken

Am Dienstag, den 20. April 2010, veranstaltete die NPD in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im osthavelländischen Nauen eine so genannte „Mahnwache“, mit der vorgeblich an den Bombenangriff vor 65 Jahren erinnert werden sollte.

Von der NPD war nichtsdestotrotz nichts weiter zu sehen, stattdessen gruppierten sich einige Autonome NationalistInnen in einem kläglichen Häufchen von 20 Nazis im Kreis und versuchte den Opfern der alliierten Kriegsanstrengungen in Nauen zu gedenken, und damit die völlig legitimen Kriegsbemühungen der Anti-Hitler-Koalition zu delegitimieren.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 12