suche

Antifaschismus

Als junge AntifaschistInnen eint uns nicht nur die Einsicht in die Notwendigkeit antifaschistischer Theorie und Praxis, sondern auch die Auffassung einer grundsätzlichen Verbindung zwischen faschistischer Theorie und Praxis und dem Kapitalismus.

Antifaschismus ist demnach für uns nicht nur die Abwehr und Bekämpfung jeglicher faschistischer Aktivitäten sondern auch die Bekämpfung der herrschenden Verhältnisse, des Kapitalismus.

Wir beschäftigen uns mit Texten, gehen auf Demos, organisieren Partys und machen Aktionen. Wenn Du Infos willst oder  Lust hast bei uns mitzumachen, kannst Du uns über das Landesbüro erreichen!



Brandenburg supports Dresden PDF Drucken

Im Februar 2012 planen Nazis wieder den größten Naziaufmarsch Europas. In Dresden konnte 2010 und 2011 der Aufmarsch durch viele tausende Antifaschist_innen verhindert werden. 2012 wollen wir an den Erfolg im letzten Jahr anknüpfen und viele Menschen aus Brandenburg mit Bussen nach Dresden bringen.


Aktuelle Informationen sowie die Möglichkeit sich für Busse anzumelden findet ihr unter: www.antifa-brandenburg.de

 
Aufruf: Aller guten Dinge sind drei! BLOCK DRESDEN 2012 – Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist PDF Drucken
Die Linksjugend ['solid] Brandenburg unterstützt den Aufruf "Aller guten Dinge sind drei! BLOCK DRESDEN 2012 – Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist".

In den vergangen zwei Jahren ist uns etwas gelungen, das viele für unmöglich gehalten hatten: Wir haben den Naziaufmarsch in Dresden erfolgreich blockiert. Tausende Nazis konnten ihr eigentliches Ziel, mit einer Großdemonstration ihre menschenverachtende Ideologie zur Schau zu stellen, nicht erreichen.

Mit dem Aufmarsch im Februar versuchten sie in den vergangenen Jahren, an das Gedenken an die Bombardierungen Dresdens im Februar 1945 und den damit einher gehenden Mythos der „unschuldigen Stadt Dresden“  anzuknüpfen.

Weiterlesen...
 
Presseerklärung: Rechtes Gedankengut durch Polizei geschützt (25.09.11) PDF Drucken
Am gestrigen Samstag marschierten Neonazis trotz Gegendemonstrationen durch Neuruppin. 
Nachdem es am 9. Juli 2011 einem breiten Bündnisgelungen war, den alljährlichen Aufmarsch
der Neonazis in Neuruppin zu blockieren, beharrten die Neonazis darauf am 24. September
ihre angemeldete Route durchzusetzen. Dies wurde ihnen schließlich durch die
enorme Polizeigewalt an diesem Tag ermöglicht.
Weiterlesen...
 
Presseerklärung: Naziterror bekämpfen! (04.07.2011) PDF Drucken

In der Nacht vom 27 zum 28 Juni wurden in Berlin fünf Brandanschläge auf linke Wohnprojekte, Ladengeschäfte und Jugendeinrichtungen verübt, sehr wahrscheinlich handelt es sich bei den Täter_innen um Neonazis. In der Nacht kam es auch in Brandenburg zu einem Angriff auf eine linke Jugendeinrichtung.

Weiterlesen...
 
1.Mai - nazifrei - mit dabei PDF Drucken
Im Folgenden einige Infos für all die, die am 1.Mai ihre antifaschistische und antirassistische Meinung auf die Straße tragen möchten.

Neben den traditionellen Veranstaltungen in Berlin, namentlich der großen DGB-Demo, mit antikapitalistischem Block ab 09:00 vom Wittenbergplatz und der Revolutionären 1.Mai-Demo 18:00 ab Kottbuser Tor (revomai.de), gibt es auch eine 1.Mai-Demo in Potsdam und anderen brandenburgischen Städten.
Weiterlesen...
 
Verbot der FKTF war überfällig! PDF Drucken

Kampf der zivilgesellschaftlichen Kräfte erfolgreich.

„Das Verbot der „Freien Kräfte Teltow-Flämings“ ist ein großer Schritt im Kampf gegen den Neofaschismus in Zossen und Teltow-Fläming“ so bewertete der Sprecher der Linksjugend ['solid] Teltow-Fläming, Nathan Rosenthal, das Verbot der FKTF durch den Innenminister Dietmar Woidke. Mit der Zerschlagung der neofaschistischen Organisation, die in Teltow-Fläming mehrfach Gedenkveranstaltungen für die Opfer des Holocausts störte und sich verantwortlich zeigt, für mehrere Morddrohungen und den Brandanschlag auf das „Haus der Demokratie“ in Zossen, wurde eine der aktivsten neofaschistischen Kameradschaften verboten.
Weiterlesen...
 
Mobilisierung gegen Dresdner Naziaufmarsch PDF Drucken
Auf dieser Seite findet ihr Infos und Anmeldemöglichkeiten für Busse gegen den Naziaufmarsch in Dresden am 19.02.2011, die von Linksjugend ['solid] und SDS - Gruppen organisiert werden.

Am 13. Februar 2010 haben wir in Dresden mit entschlossenen Protesten einen der größten und wichtigsten Naziaufmärsche Europas in Dresden verhindert. Den Rahmen des symbolischen Protests haben wir dafür verlassen und mit der Aktionsform Massenblockade den kollektiven Ungehorsam nach Dresden getragen.

Zusammen mit Tausenden von Menschen, haben wir den Ort der Auftaktkundgebung der Nazis umzingelt und konnten diese so blockieren.
Die Nazis mussten völlig frustriert die Heimreise antreten. Wenn uns dies zum zweiten Mal in Folge gelingt, haben wir einen großen Schritt dazu getan, dieses Nazi-Großevent auf Dauer zu knacken.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 12